IBACH
Schwarzwald

Das Ibacher Museum

Das Ibacher Museum für Bürstenmacherei und Waldgewerbe ist ein Kleinod und Schatzkästlein und bietet einen interessanten Einblick in das Leben der Vorfahren.

Bürstenmacher und Museumsführer Werner Schmid, Ibach
Bürstenmacher und Museumsführer Werner Schmid, Ibach - © ch.

Das Bürstenmmuseum, wie es allgemein kurz genannt wird, entstand im Rahmen der Leader-Förderprogramme der Europäischen Union. Nach aufwändigen Vorbereitungen konnte das Museum im Untergeschoss des kleinen alten Rathauses im Oktober 2009 eröffnet werden. Die Erweiterung wurde am 26. Mai 2013 vorgestellt.

Im Untergeschoss befindet sich eine Ausstellung von Bürsten und Bürstenmacherwerkzeug. An speziellen Tagen gibt es Vorführungen mit Bürstenmacher Werner Schmid. Diese werden in dn örtlichen Medien angekündigt und sind bei der Gemeindeverwaltung Ibach und der Tourist-Info Dachsberg zu erfragen.

Im Obergeschoss gibt es einen Vorführraum, in dem der Film "Der Bürstenmacher von Ibach" gezeigt wird. Hier werden seit Mai 2013 auch verschiedene Waldgewerbe präsentiert (z.B. Köhlerei, Holzfällerei). Unter der fachkundigen Führung eines Naturfüheres und evtl. in Verbindung mit einer vorausgegangenen Naturtour ist diese Ausstellung sehr interessant. » Info zu den Naturführern Oberer Hotzenwald

Das Museum wird jederzeit auf Anfrage und Voranmeldung für Besuchergruppen ab acht Personen geöffnet. Die Gruppentarife erfragen Sie bitte bei der Anmeldung Tel: 07672. 8 42 (Rathaus Ibach) oder Tel: 07672. 99 5 -0 (Gemeindeverwaltung Dachsberg).