IBACH
Schwarzwald

Breitbandausbau

PlaneBreitbandIbach

Information vom 27.09.2019

Die Fa. Stark Energies hat mit den Tiefbauarbeiten in Dachsberg im Ortsteil Witten schwand begonnen. In der kommenden Woche sollen die Arbeiten in Ibach beginnen.

Folgender Bauablauf ist derzeit geplant:

In Dachsberg im Ortsteil Wittenschwand bei den Anwesen „zum Preußischen“ werden derzeit die Fräßarbeiten und die Herstellung der Hausanschlüsse durchgeführt. Im Laufe der nächsten

Woche werden die Arbeiten Richtung „Arnoldslochweg“ weitergeführt, anschließend sind die  Anwesen an der „Schmiedebachstraße“ eingeplant.

 

In Ibach wird im Laufe der nächsten Woche in Unteribach begonnen werden. Hier ist vorgesehen, dass die Tiefbauarbeiten und die Herstellung der Hausanschlüsse bei den Anwesen

„Am Brühl“ erfolgen werden, dann folgt die Straße „Hintere Hausmatt“, dann die Straße „Hochtal“ ab Gemeindehalle bis zum „Vorderen Feld“.

Der weitere Bauablauf wird auf den Internetseiten der Gemeinden Dachsberg und Ibach und auch im nächsten Mitteilungsblatt bekannt gegeben.

Die Gemeinden werden durch die Fa. Stark Energies den Anschluss mit 1 m Vorstreckung an die anzuschließenden Grundstücke verlegen. Der genaue Anschlusspunkt auf dem Hausgrundstück (1m neben der Straße) erfolgt in Abspra-che mit dem Hauseigentümer und der Fa. Stark Energies, dbzgl. wird sich der Bauleiter der Fa. Stark Energies direkt mit den Hauseigentümer vor Ort in Verbindung setzen. Bei den Anwesen, bei welchen die Fa. Stark Energies den Auftrag für den kompletten Hausanschluss (auf dem Privatgrundstück) erhalten hat, werden diese Arbeiten gleich mit durchgeführt.

Für Selbstgraber gilt: Das Material: Kabelschutzrohr, Mikrokabelschutzrohr und bei Bedarf die Mauerdurchführung wird von der Gemeinde gestellt und kann auf dem Bauhof in Finsterlingen abgeholt werden. Hierfür vereinbaren Sie bitte einen Termin mit unseren Bauhofmitarbeitern unter der Tel. 07755/1636, welche am besten morgens um 07:30 Uhr oder mittags um 13 Uhr telefonisch erreichbar sind. Auf dem Bauhof in Ibach kann gegen Erstattung der Selbstkosten Sand für das Einsanden der Rohre abgeholt werden.
Der Hausübergabepunkt (auch APL genannt) wird von der Gemeinde gestellt. Dieser muss im Abstand von  2 m nach der Hausdurchführung im Haus montiert werden. Die Installation und Spleißung des Hausübergabepunktes ist nur durch die Fa. Stark Energies oder einen weiteren zertifizierten, von der Gemeinde zugelassenen Installateur möglich. Wir bitten Sie um Auftragserteilung für die Installation und Spleißung des Hausübergabepunktes. Das Material (Hausübergabepunkt) wird von der Gemeinde gestellt und dem zertifizierten Installateur für die Installation direkt übergeben.

Falls Sie noch Fragen haben, stehen Ihnen die Rathausmitarbeiter unter der Tel. 07672/9905-0 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns, dass mit den weiteren Tiefbauarbeiten begonnen wurde und wünschen uns allen einen möglichst reibungslosen Bauablauf für den Weg in die Zukunft.

 

Information vom 24.09.2019
Die Breitbandausbauarbeiten beginnen in Unteribach, der Ablauf erfolgt derzeit wie folgt:
Anschluss der Anwesen an den Straßenzügen:
1. Am Brühl
Die Mitarbeiter der Fa. Stark Energies werden sich direkt mit den Hauseigentümer bzgl. der Hausanschlüsse an der Grundstücksgrenze in Verbindung setzen.

Information vom 13.09.2019
Fristverlegung bis 30.09.2019
Die Firma Stark Energies verlängert die Abgabefrist der Auftragserteilung für die Montage der Hausübergabepunkte und für die Tiefbauarbeiten der Hausanschlüsse vom 16.09.2019 auf den 30.09.2019.

Information vom 06.09.2019
In unserem Schreiben vom 06.08.2019 haben wir Ihnen mitgeteilt, dass ab dem 09. September 2019 mit dem Breitbandausbau durch die Fa. Stark Energies begonnen wird.
Wir möchten Sie hier nun nochmals über einige grundlegende Punkte informieren:

Die Gemeinde wird den Anschluss durch die Fa. Stark Energies 1 m auf die Grundstücke verlegen. Die weiteren Tiefbauarbeiten und die Hauseinführung müssen durch den Grundstückeigentümer erfolgen.

Das bedeutet für Sie:
Die Tiefbauarbeiten und die Hauseinführung kann in Eigenregie, durch ein selbstgewähltes Bau-/Tiefbauunternehmen oder auch durch die Fa. Stark Energies durchgeführt werden.

Das Material: Kabelschutzrohr, Mikrokabelschutzrohr und bei Bedarf die Mauerdurchführung wird von der Gemeinde gestellt und kann auf dem Bauhof in Finsterlingen abgeholt werden. Hierfür vereinbaren Sie bitte einen Termin mit unseren Bauhofmitarbeitern unter der Tel. 07755/1636, welche am besten morgens um 07:30 Uhr oder mittags um 13 Uhr telefonisch erreichbar sind.

Der Hausübergabepunkt (auch APL genannt) wird von der Gemeinde gestellt. Dieser muss im Abstand von     2 m nach der Hausdurchführung im Haus montiert werden. Die Installation und Spleißung des Hausübergabepunktes ist nur durch die Fa. Stark Energies oder einen weiteren zertifizierten, von der Gemeinde zugelassenen Installateur möglich.Die örtlichen Elektrobetriebe werden im Anzeigenteil des Mitteilungsblatt auf die von ihnen angebotenen Arbeiten im Bereich des Breitbandausbaues hinweisen. Wir bitten Sie um Auftragserteilung für die Installation und Spleißung des Hausübergabepunktes. Das Material (Hausübergabepunkt) wird von der Gemeinde gestellt und dem zertifizierten Installateur für die Installation direkt übergeben.

Die Hausinstallation nach dem Hausübergabepunkt kann durch die örtlichen Elektriker erfolgen, diese haben sich hierfür  bereits zertifizieren lassen.  Hier wird empfohlen, dass vom Hausübergabepunkt bis zum Wohnungsübergabepunkt auch Glasfaser verwendet wird, diese Variante ist oft auch sehr einfach und kostengünstig durchführbar. Die Elektriker beraten Sie auch gerne in dieser Angelegenheit.

Falls Sie noch Fragen haben, stehen Ihnen die Rathausmitarbeiter unter der Tel. 07672/9905-0 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns sehr, dass ab September 2019 der Breitbandausbau in den Gemeinden Dachsberg und Ibach fort- und durchgeführt werden kann.

Information vom 06.08.2019

Die Fa. Stark Energies wird am 09. September mit dem Breitbandausbau in Unteribach beginnen, anschließend erfolgt der Ausbau in Oberibach, Mutterslehen und Lindau. Wir gehen davon aus, dass die Fa. Stark Energies den Ausbau zügig durchführen wird.

Der jeweils aktualisierte Bauablauf kann hier auf der Website ab September eingesehen werden.

Damit der Ausbau reibungslos erfolgen kann, sind Sie nun als Anschlussnehmer gefordert, Ihren Hausanschluss auf Ihrem Privatgrundstück vorzubereiten bzw. herzustellen. Die Gemeinde wird den Anschluss 1 m auf Ihr Grundstück verlegen, die weiteren Tiefbauarbeiten müssen durch den Grundstückseigentümer erfolgen. Ebenfalls muss der Grundstückseigentümer den Hausübergabepunkt (auch APL genannt) durch einen zertifizierten, von der Gemeinde zugelassenen Installateur montieren lassen. Das benötigte Material wird von der Gemeinde zur Verfügung gestellt.

Die Fa. Stark Energies bietet an, den Hausübergabepunkt (APL) zu montieren und die Tiefbauarbeiten auch auf den Privatgrundstücken durchzuführen. Die entsprechenden Konditionen können auf der Gemeindeverwaltung Dachsberg angefordert werden.

Falls Sie von diesem Angebot Gebrauch machen möchten, senden Sie bitte den Auftrag bis spätestens 16. September 2019 direkt an die Fa. Stark Energies.

Natürlich können Sie den Hausübergabepunkt auch durch einen anderen, von der Gemeinde zugelassenen Installateur montieren lassen oder die Tiefbauarbeiten auch selber durchführen, bzw. durch andere Unternehmer ausführen lassen. Hier ist darauf zu achten, dass gewisse Vorgaben bzgl. der Verlegearbeiten eingehalten werden. Das Merkblatt ist hier abrufbar.

Wir freuen uns sehr, dass ab September 2019 der Breitbandausbau in der Gemeinde Ibach fort- und durchgeführt wird und hoffen, dass ab 2021 die ersten Anschlüsse geschaltet werden können und die Maßnahme spätestens Mitte 2022 fertig gestellt werden kann.